Laufen in Hamburg
Bramfeld Halbmarathon 2009: Start HM, Kehre ca. km 3,5, Einlaufen vor HM-Start, Start 5 km
nicht eingeloggt | Seite zuletzt Mi, 11.09.2019 aktualisiert

Interaktiv

Neu! Im Testbetrieb: Läuferchat z.Z. nur mit Firefox

Login/Registrieren

:

:


Daten merken
Für einige Funktionen dieser Website benötigst Du einen Benutzernamen. Hier
Passwort vergessen? Hier klicken.
Letzter Benutzerkommentar: perfekte Perspektive
Danke für die vielen Fotos von dieser perf... von Läufersymbolmzielinskim , 05.10.2015 07:04

Weiterführendes

PDF-Dokumente

Nachrichten

Informationen

Firmen & Vereine

Veranstaltungen

haspa Marathon H...

externe Links

Hinweis: Der Betreiber von Laufen-in-hamburg.de ist nicht verantwortlich für Inhalte, die auf externen Websites angeboten werden!

(Werbung)
(Werbung - selbst Werbung schalten?)

Kolumne vom 01.05.2019: Marathon (2): km 17 im kalten Nieselregen - die schnellsten Läufer in 580 Bildern

Als registrierter Benutzer (-> registrieren?) kannst Du Dir eine Benachrichtigungs- EMail zusenden lassen, wenn dieser Artikel geändert wird oder ein neuer Artikel in dieser Kategorie (Kolumnen auf Laufen-in-Hamburg.de) erscheint und diesem Artikel einen Kommentar hinzufügen.

Du liest eine Kolumne aus dem Archiv (älter als 30 Tage). Die Informationen sind möglicherweise nicht mehr aktuell.


Info Kalender1 Veranstaltungen 583 Bild(er)

Kurz vor km 15, 10:14: eine große Spitzengruppe verlässt hinter den Führungsfahrzeugen den Wallringtunnel. Hier ist einer der günstigsten Punkt für Zuschauer, denn ein paar Schritte weiter kann man "seine" Läufer noch einmal anfeuern, nachdem sie die Binnenalster umrundet haben, und in ein paar Fußminuten ist man bei km 40. Trotzdem sind es nur wenige Zuschauer, die im Regen die Spitz anfeuern. - 40 Sekunden nach der ersten Gruppe folgt eine weitere mit einigen Japanern.
Sieben Minuten später passiert die Spitzengruppe nach der Binnenalsterrunde das Hotel Atlantic bei km 17. Es nieselt weiterhin, der Asphalt ist durchgehend nass. 10:25: die Gruppe mit dem schnellsten Deutschen Frank Schauer (links, blaues Trikot) passiert, 10:27 die führenden Frauen, 1,5 Minuten später Jéssica Augusto (ganz links, dunkelblaues Trikot).
10:29:40: eine weitere Gruppe mit dem ersten Hamburger. Überraschung - oder vielleicht auch nicht: es ist Mourad Bekakcha (hamburg running, Bild Mitte rechts, lange schwarze Ärmel), der sein Abschiedsrennen nun offensichtlich doch mit voller Geschwindigkeit und Ambitionen auf den Meistertitel angeht. Auf gleicher Höhe mit ihm der Lübecker Dennis Mehlfeld Bild links, dunkelblau). Und keine Minute dahinter: Luigi Babusci (rotes Shirt), Teilnehmer der Hamburger Betriebssportmeisterschaften und in einem überraschenden Tempo, das auf eine 2:30 hindeutet. Nur ein paar Schritte hinter ihm: Christian Hiller (TH Eilbeck, dunkelblaues Trikot) als Bekakchas Verfolger um den Meistertitel. 10:31 - weitere Hamburger Verfolger: Sören Bach (Hamburg running, Bildmitte, weißes Trikot) und Jon Paul Hendriksen (Laufwerk Hamburg, oranges Trikot und blaue Hose).
10:32: die schnellste Deutsche Thea Heim bei ihrer Marathonpremiere. Ob sie sich die so vorgestellt hat, im grauen Nieselregen? Aber sie hält professionell ihr Tempo, es sieht nach einer 1:17 für die erste Hälfte aus, so wie sie es auf der Pressekonferenz angekündigt hatte.
10:40: Katharina Josenhans (hamburg running, weißes Trikot), nach mehrjähriger Marathonpause wieder "im Geschäft", auf Kurs 2:54 und Treppchenplatz Hamburger Meisterschaften. Keine Minute dahinter Gaby Klinkhardt (Hamburger Laufladen, blaues Trikot).

Bilder der schnellsten Läufer vom Wallringtunnel und km 17

Weitere Berichte:

Es folgen


(Werbung - selbst Werbung schalten?)

Die letzten Kommentare zu diesem Artikel:

- noch keine vorhanden - Wenn Du diesen Artikel kommentieren willst, mußt Du Dich zuerst einloggen - siehe rechts. Wenn Du noch keinen Benutzeraccount hast, kannst Du Dich
hier registrieren.

Alle Informationen, soweit nicht anders angegeben, sind © 2003-2019 dobrick.com Softwareentwicklung GmbH, Hamburg - Impressum